Isan - Über Isan in Thailand

Isan ist ein Gebiet im nordöstlichen Teil von Thailand. Es ist eine wunderschöne Gegend, die Sie besuchen sollten, wenn sie das echte Thailand an einem Ort erleben möchten, der noch nicht voller Touristen ist. Einer der Gründe, warum relativ wenige Reisende in diese Region kommen, ist, dass sie im Inland, fern der thailändischen Küste liegt und daher keine Strände hat. Stattdessen ist es eine hügelige, sogar gebirgige Gegend mit vielen kleinen Städten und Dörfern. Eine interessante Tatsache über Isaan ist, dass sich die hiesige Kultur aus einer vielseitigen Mischung von Einflüssen aus Thailand, Laos und Kambodscha entwickelt hat. Sie werden hier vermutlich kein Fünf-Sterne-Resort finden, um dort unterzukommen, aber Sie werden herumreisen und eine bequeme Übernachtungsmöglichkeit finden.

Isaan wird vor allem von Rucksacktouristen und Abenteuersuchenden besucht. Familien mit kleinen Kindern finden hier jedoch nicht die Art organisierter Freizeitangebote oder das Niveau von Komfort, den sie brauchen. Reisende, die nach Isaan kommen, möchten in der Regel so viel wie möglich von der Gegend sehen und verbringen jeweils nur eine oder zwei Nächte in jeder Stadt. Um Ihnen zu helfen, Ihre Reise zu planen, lesen Sie über Isaan und seine Städte, die beide traditionell thailändische Atmosphäre haben und viele Dinge für Sie als Reisenden bereithalten, die Sie unternehmen können.

Thailand - Isan Isaan in Thailand
 

Khon Kaen

Die Mittraphap Road, auch als Autobahn 2 bekannt, bringt Touristen nach Khon Kaen. Diese Stadt ist ein Zentrum für die Thai-Industrie, insbesondere für die Seidenproduktion. Khon Kaen ist auch ein Zentrum für Bildung, so sollten Sie in der Lage sein, Menschen zu finden, mit denen man Englisch sprechen kann.

Loei

Loei ist von schönen Bergen und Hügeln umgeben und liegt am Mekong-Fluss. Die Stadt ist gut als Zentrum für Weinherstellung bekannt.

Nakhon Phanom

Nakhon Phanom ist eine faszinierende Stadt, die stark von der laotischen Kultur beeinflusst ist. Das sollte nicht überraschend sein, wenn man bedenkt, dass sie direkt an der Grenze zu Laos liegt.

Nakhon Ratchasima

Diese Stadt, die pulsierende Hauptstadt von Isaan, sollten sie nicht verpassen.

Nong Khai

Die schöne Landschaft des Mekong-Flusses umgibt Nong Khai.

Roi Et

Phra Rattana Phuttha Mongkhon, die größte Buddha-Statue der Welt, steht in dieser Stadt.

Surin

Surin ist für seinen Khmer-Tempel bekannt. Jedes Jahr veranstaltet die Stadt eine Elefanten-Parade.

Udon Thani

Besuchen Sie Udon Thani, um die architektonischen Ausgrabungen von Ban Chiang zu sehen.

Thailand - Isan Isan in Thailand
 

Anreise

Anreise mit dem Flugzeug ist die schnellste und bequemste Möglichkeit, von Bankok aus in diese Gegend zu kommen. Wenn es keine Flüge gibt, haben Sie die Wahl zwischen Bus und Zug. Der Bus ist die preiswertere Alternative, mit regelmäßigen Fahrten, aber der Zug ist bequemer. Am Besten bucht man die Unterkunft im Voraus, da diese Region keine ausgeprägte touristische Infrastruktur hat. Sie können in den meisten Dörfern einen Platz finden, um dort die Nacht zu verbringen, auch wenn es kein feudales 5-Sterne-Hotel ist.

Gastronomie

Das Essen in Isaan unterscheidet sich sehr von dem, was Sie im Rest von Thailand zu kosten bekommen werden. Der Einfluss des Stils der traditionellen Küche aus Laos ist sehr deutlich zu erkennen. Som Tam, ein Gericht, das hier sehr üblich ist, besteht aus einer Art Salat von unreifen Papayas. Die meisten Thai sind es gewöhnt, Som Tam mit getrocknetem Fisch zu essen, aber in Isaan werden sie es eher mit Fisch oder Krabben aus der Dose gekrönt sehen. Huhn und Reis sind eine weitere beliebte Kombination. Larb ist ein Salat aus kaltem Fleisch, gewürzt mit Minze und Zitrone. Seien Sie gewarnt - das einheimische Essen ist außergewöhnlich scharf. Sie können sogar einem alkoholischen Getränk ein wenig (!) Gewürz hinzufügen. Nur die mutigsten Touristen sind bereit, ein sehr beliebtes einheimisches Gebräu zu probieren - Rum mit Orangensaft und scharfem Paprika.

Aktivitäten

Eine der unvergesslichsten Erfahrungen in Isaan ist es, die Einheimischen und ihre Kultur kennenzulernen. Andere Aktivitäten konzentrieren sich meist auf die Bewunderung von Architektur und Natur. Es gibt eine Reihe von Tempeln, die als bemerkenswerte Touristenattraktion gelten, wie der Si Saket Tempel, der aus Bierflaschen erbaut wure, oder der Chiang Khan Tempel, der in einem Berg ist. Der historische Park von Phanom Rung beherbergt einige wundervolle Khmer-Tempel. Der historische Park von Phimai bietet auch einige interessante Beispiele der Khmer-Architektur. In Nong Khai sollte man die einzigartigen Sala Kaew Ku Statuen besichtigen. Zur Abwechslung können Sie in den Khao Yai Nationalpark gehen, um die einheimische Flora und Fauna und einige prachtvolle Wasserfällezu bewundern. Isaan ist durchaus einen Besuch wert, aber lassen Sie sich raten, Ihre Reise im Voraus zu planen, um so viel wie möglich davon zu haben. Es hat Gerüchte gegeben, dass Reisen in den Norden Thailands gefährlich sein könnten, vor allem in der Gegend entlang der kambodschanischen Grenze nahe Preah Vihear. Die dort wachenden thailändischen Soldaten neigen dazu, Auseinandersetzungen mit den Khmer zu haben und es ist kein guter Platz, um als Zivilist dort hinzugeraten. Der beste Rat ist, sich über Isaan in den Nachrichten zu informieren, um die aktuelle politische Lage im Auge zu behalten und besonders vorsichtig zu sein.

 
Urheberrecht © 2021 ThailandGuide24.de - Alle Rechte vorbehalten. Siam Sunflower Co., Ltd. Sitemap