Ayutthaya - Über Ayutthaya in Thailand

Zwischen China im Osten und Indien im Westen liegt Ayutthaya, ideal für seine frühere Stellung als wichtiges internationales Handelszentrum der Region. Vor langer Zeit galt die Stadt als eine der außergewöhnlichsten und schönsten der Welt. In Beschreibungen von Ayutthaya, wie es einmal war, sangen europäische Besucher jener Zeiten ihr Loblied als liebliche Stadt mit goldenen Gebäuden. Die Provinzhauptstadt, die für ihre kunstvolle Architektur berühmt war, wurde leider fast völlig zerstört, als burmesische Eindringlinge vor dreieinhalb Jahrhunderten ein Feuer legten.

Die künstlerische Atmosphäre in Ayutthaya war so großartig, dass eine ganze Kunstform nach dieser alten Stadt genannt wurde. Reisende, die heute diese Gegend besuchen, können nur die Überreste der alten Stadt betrachten und sich die Größe, die einst hier existierte, vorstellen. Wenn Sie die Ruinen erforschen und den Geist dieser berühmten Stadt kennenlernen, dort aber nicht übernachten wollen, können Sie gut einen Tagesausflug von Bangkok aus planen - die Entfernung beträgt nur ca. 80 km.

Thailand, Ayutthaya Tempel Ayutthaya, Thailand
 

Anreise

Sie haben die Wahl der Verkehrsmittel nach Ayutthaya. Vermutlich der beste Weg, um in die Stadt zu kommen, ist es, am Hauptbahnhof von Bangkok einen Zug zu besteigen. Die Reise von 80 km dauert nur ungefähr 2 ½ Stunden und entlang der Strecke können Sie einen ersten Blick auf die einheimische Landschaft werfen. Für eine sehr preiswerte Fahrkarte dritter Klasse brauchen Sie nicht vorher zu reservieren. Um in die eigentliche Stadt von Ayutthaya zu kommen, müssen Sie von der Haltestelle des Zugs eine kurze Strecke mit der Fähre fahren.

Sie können auch mit dem Bus von Bangkoks nördlichem Busbahnhof aus fahren. Es gibt durchaus einige Busse, die planmäßig über den Tag verteilt fahren; der letzte fährt gegen 18.00 Uhr ab, planen Sie also Ihren Tag sorgfältig. Tatsächlich ist die Busfahrt wesentlich schneller als die mit dem Zug, aber Autoschlangen und häufiges Anhalten lassen sich die Fahrt doch über 2 Stunden ziehen. Die schnellste und einfachste Art, nach Ayutthaya zu kommen, ist der Minibus. Natürlich kostet er mehr, aber das ist das schnellste Transportmittel in die Stadt. Im Allgemeinen werden Sie überrascht sein, wie preiswert Reisen durch die verschiedenen Arten von Verkehrsmitteln und einem modernen Straßennetz innerhalb von Thailand sind. Um einen malerischen Ausflug zu erleben, organisieren Sie eine Bootsfahrt nach Ayutthaya auf dem Fluss von Bangkok aus. Die Plätze auf dem Boot müssen sie rechtzeitig vorher reservieren. Wenn Sie es noch abenteuerlicher möchten, können Sie eine Bootsfahrt mit Übernachtung buchen.

Thailand, Ayutthaya Ayutthaya in Thailand
 

Aktivitäten

In dieser Stadt, die so reich an Geschichte ist, gibt es viel zu sehen und zu unternehmen. Um alle der interessantesten Ruinen und Denkmäler in ihren Rundgang aufzunehmen, vor allem, wenn Sie nur für einen Tag in der Stadt sein werden, ist es eine gute Idee, vor Ihrer Reise nach Thailand über Ayutthaya zu lesen und einen Plan zu machen, was sie vor allem gerne besichtigen wollen. Sie müssen jedoch nicht jede Einzelheit Ihres Besuchs bis ins Kleinste planen. Alleine ein Spaziergang durch die Stadt wird es Ihnen ermöglichen, die Atmosphäre und die Spannung aufzunehmen. Eine andere Möglichkeit, diesen Besuch unvergesslich zu machen, ist es, einen Führer zu nehmen, der Sie herumführt und die Geschichte jeden Ortes erzählen kann.

Tempel beherrschen die Stadt und die meisten sind in so ausgezeichnetem Zustand, dass sie seit hunderten von Jahren unverändert scheinen. Wat Phra Si Sanphet ist der Haupttempel, von den frühen Morgenstunden bis 18:00 Uhr geöffnet. Der Besuch hier kostet ein kleines Eintrittsgeld. Der Tempel von Wat Phra Mahathat bringt eine ganz andere Erfahrung. Die vielen kopflosen Buddha-Statuen dienen als Erinnerung an die Gewaltsamkeit der burmesischen Invasion. Wenn sich das Wetter nicht für lange Spaziergänge draußen eignet, schauen Sie sich einige der vielen Museen in Ayutthaya an. Ein guter Ort, um damit zu beginnen, ist das Studienzentrum für die Geschichte Ayutthayas, wo Sie sich alleine mit der langen und bewegten Geschichte der Region vertraut machen können. Baan Hollanda ist ein interessantes Museum, erbaut auf dem Gelände eines ehemaligen niederländischen Dorfes, das an die lange und freundschaftliche Beziehung zwischen Holland und Thailand erinnert.

Unterkünfte

Diese Stadt mitten in Thailand ist in der Regel heiß und feucht, daher ist es wichtig, eine bequeme Unterkunft zu finden. Eine Klimaanlage in Ihrem Zimmer kann der Punkt sein, der Ihre Reise zu einem Erfolg oder Misserfolg macht, daher achten Sie darauf, was Sie bekommen, wenn Sie buchen. Hotels haben oft zwei Preislisten für Räume mit Klimaanlage und Zimmer nur mit Ventilatoren. Es gibt eine Reihe interessanter Plätze rund um die Insel, so dass sie einen guten Ausgangspunkt bildet, von dem aus man herumreisen kann. Sehenswert sind die Überbleibsel der holländischen, portugiesischen und japanischen Ansiedlungen in Thailand. Sie können viele sehr komfortable Pensionen und Hotels finden, wählen Sie eines, das Ihrem Reisebudget entspricht. Essen - was gewöhnlich einheimisch, frisch und köstlich ist - und Trinken in Ayutthaya gibt es auch für ziemlich angemessene Preise. Außer ein paar streunenden Hunden und dem gelegentlichen Taschendieb können Sie in Ayutthaya unbesorgt sein - Reisen hier ist im Allgemeinen recht sicher und angenehm.

Urheberrecht © 2019 ThailandGuide24.de - Alle Rechte vorbehalten. Siam Sunflower Co., Ltd. Sitemap